Kalbsbäckchen vom Bio Vollmilchkalb 1,0 kg

unsere Artikel-Nummer: SAO2282
Gewicht: 1000g

Kalbsbäckchen vom Bio Vollmilchkalb

38,34 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. VSK
38,34 EUR pro kg

derzeit nicht lieferbar

Anzahl:


Kalbsbäckchen eine ganz besondere Spezialität vom Bio Vollmilchkalb für die Schmorküche, 2 bis 3 Stunden auf Zwiebel, Sellerie und Thymian mit genügend Rotwein abdecken.  » Video Rezept

Die Zubereitung der Kalbsbäckchen ist einfach auch für Anfänger geeignet. Man kann die Kalbsbäckchen auch sehr gut vorbereiten. Die Kalbsbäckchen ziehen gerne über nacht in der eigenen Sauce und werden noch aromatischer. 

Zeit ist die wichtigste Zutat zu den Kalbsbäckchen, sie müssen im Bräter mindestens zwei besser drei Stunden schmoren, dann sind sie butterweich und ein Hochgenuss.

Das Fleisch unserer Pinzgauer Kälber stammt von Kälbern 4 Monate in Vollmilchhaltung. Das Fleisch vom Vollmilchkalb ist besonders zart und fein im Geschmack. Die natürliche Haltung, sowie die Fütterung mit Vollmilch bilden die Grundlage für dieses ausgezeichnete Kalbfleisch.

Preis für 1,0 kg Kalbsbäckchen vom Vollmilchkalb - Vakuumverpackt.

weitere Informationen:


Kalbsbäckchen - Küchenmagie

Kalbsbäckchen mit Selleriestampf und Shiitake

Seit einigen Jahren habe ich eine besondere Küchenliebe zu Bäckchen entwickelt: Ich mag diesen intensiven Geschmack, das butterweiche Fleisch und die zustimmenden Kritiken der Gäste, wenn sie den ersten Bissen tätigen. Bäckchen sind eine vergessene Delikatesse. Diese Kalbsbäckchen habe ich drei Stunden bei geringer Hitze im Bräter geschmort, mit einem halben Liter Rotwein, Wasser hat ja keinen Geschmack sagt der Lichter. Dazu passt hervorragend der Selleriestampf aus dem eigenen Garten und die frischen Shiitake vom Andi. Blüten fehlen bei mir in keinem Gericht, auch wenn es oft ungläubige Gesichter gibt. Ich kann nur sagen es war ein himmlischer Genuss.

Die Verwandlung vom Muskel zum zarten Hochgenuss.

Die Kalbsbäckchen sind eigentlich ein fester Muskel. Beim richtig langen Schmoren in Rotwein werden sie dann  zu einem wunderbar zarten Genuss. Die Kalbsbäckchen sind ein Schmorgericht das Zeit braucht aber dafür mit einem besonderen Wohlgeschmack belohnt wird. Die Backen vom Rind werden nur mehr sehr selten in der Küche gesehen, alles was Zeit braucht wird weniger oft gekocht. Zu Unrecht denn die Kalbsbäckchen waren früher eine Besonderheit für die Schmorküche, echte Leckerbissen für den Kenner. Rinderbacken waren etwas Besonderes aber auch Backerl vom Schwein und Lamm sind ausgezeichnete Schmorgerichte.  

Marinieren

Wer es besonders gut machen will kann die Kalbsbäckchen auch marinieren, 12 Stunden vorher in Rotwein ist dabei eine gute Methode. Damit bildet sich beim Schmoren eine sehr aromatische Kruste die das Geschmackserlebnis noch steigert. 

Schmoren

Die Kalbsbäckchen zusammenbinden weil sie nach dem langen schmoren sonst von selber auseinanderfallen. Das Fleisch ist dann so butterweich das man es ohne Messer einfach mit der Gabel trennen kann. Wie gesagt gib den Kalbsbäcken viel Zeit im Bräter. Drei Stunden sind ideal. Verwende keine große Hitze, ich schmore mit etwa 120 Grad, auf keinen Fall mehr.

So müssen die Kalbsbäckchen aussehen, die Sehnen und das Bindgewebe ist zu herrlicher Gelatine geworden, das Fleisch zergeht im Mund wie Butter.

Kalbsbäckchen butterweich geschmort

Rinder und Schweinebäckchen:

 33,87 €  33,87€/kg  
Stk. in den Korb
 38,34 €  38,34€/kg  
Stk. in den Korb
 34,21 €  34,21€/kg  
Stk. in den Korb
 5,10 €  25,50€/kg  
Stk. in den Korb
 

Bio Kalbfleisch aus Mutterkuh Haltung

Bio Kalb in Mutterkuh Haltung

Das Vollmilchkalb wächst ausschließlich auf Salzburger Bio-Bauernhöfen in der Tauernregion auf. Die erlesene Fleischqualität kommt von der natürlichen Fütterung der Kälber mit frischer Bio-Kuhmilch und der artgerechten Haltung. Den besonders zarten und feinen Geschmack des Bio Vollmilchkalbfleisches macht das natürliche Wachstum und viel Auslauf. Es gibt auf dem Bio Bauernhof nur soviel Kälber wie es Mutterkühe gibt. Die Fütterung erfolgt mit Kuhmilch. Die frische Kuhmilch verleiht dem Fleisch ein unverwechselbares Aroma. In kleinen Gruppen lebt das Bio-Vollmilchkalb seine natürlichen Bedürfnisse aus und wächst damit artgerecht auf.
Das macht das Bio-Vollmilchkalb geschmacklich so einzigartig.

» mehr zu unserem Kalbfleisch

Produktbewertungen

Für diesen Artikel wurden noch keine Bewertungen veröffentlicht.



powered by viso.at

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.