Kübelspeck vom Mangalitza Schwein PUR ca 200g

unsere Artikel-Nummer: SAO2396
Gewicht: 200g

Kübelspeck

5,80 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. VSK
29,00 EUR pro kg

auf Lager - Lieferzeit 3-5 Tage

Anzahl:


Kübelspeck vom Mangalitza Schwein eine traditionelle oberösterreichische Delikatesse, fein im Biss. Optisch sehr schön weiss mit fast cremiger Note. Monatelang reift er zu seiner Qualität. Schneeweiss, in der Mitte ein klein wenig rosa, das ist das Zeichen für erstklassige Qualität. Nicht der Bauch sondern feinster Rückenspeck vom Mangalitza Schwein wird dafür verwendet 

Als BESTER seiner Sorte Speckkaiser 2012

Preis für 200g Kübelspeck vom Mangalitza Schwein - Vakuumverpackt

Ohne Pökelsalz, Geschmacksverstärker oder sonstige Konservierungsmittel !!

weitere Informationen:


Kübelspeck "Schneeweiss" vom Mangalitza Schwein

Kübelspeck vom Mangalitza Schwein

Traditioneller Oberösterreichischer Kübelspeck - Surspeck

Der Kübelspeck oder Surspeck ist eine regionale Delikatesse aus Oberösterreich. Immer wieder gibt es den WEISSEN Kübelspeck in den verschiedensten Varianten in der oberösterreichischen Küche. Leicht gefroren und hauchdünn geschnitten oder in den traumhaften Innviertler Speckknödeln löst er immer wieder Begeisterung aus. Speck kann so gut sein!

Was jetzt? Kübelspeck oder Surspeck

Seit Generationen werden im bäuerlich geprägten Oberösterreich die Rezepte zur Herstellung vom Kübelspeck / Surspeck weitergegeben. Bereits um 1800 wird der weiße Speck als bäuerliche Delikatesse erwähnt. Bei uns nennt man da Salzen von Speck auch "Suren". Die Surstücke werden in Bottiche gelegt mit Sure überdeckt und mit Steinen beschwert damit keine Luftblasen entstehen können. Die Bottiche wurde auch Selchkübel genannt, daher die Bezeichnung Kübelspeck.

Früher das "Arme Leute Essen", heute ein Delikatesse

Seit der Wiederentdeckung des guten Rückenspeckes ist auch der Kübelspeck mehr auf den Heurigentellern zu finden. Lange Zeit war der Name Kübelspeck als arme Leut Essen besetzt, weil er hauptsächlich in der hart arbeitenden Landbevölkerung gegessen wurde. 

Dominik Spitzbart und seine Leidenschaft "Mangalitza Schweine"

Mangalitza Schweine

Entstanden aus der Kreuzung der serbischen "Sumadia" und der kroatischen "Syrmien im 19 Jhdt entstammt das Mangalitza Schwein. Vor gut 120 Jahren noch die wichtigste Schweinerasse in der KuK Monarchie. Die Mangalitza Rasse war vor allem durch das geschmacklich sehr gute Schweinefleisch und den hohen Fettanteil so geschätzt. Ab den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts änderte sich der Bedarf an Schweinefleischprodukten radikal und Schweinerassen mit magerer Fleischqualität verdrängten das Mangalitza Schwein. Im Magerwahn der letzten Jahrzehnte kam die Rasse beinahe zum Erliegen. 1973 wurde das Mangalitza unter Schutz gesetzt und eine Genreservenzüchtung eingeführt. Bis 1980 konnte innerhalb 10 Betrieben ein Zuchtstamm der drei Rassevarianten Blond, Schwalbenbäuchig und Rot in mehreren Linien aufgebaut werden.

Domninik Spitzbart Mangalitza Spartenbetreuer der Arche Austria: "Die Rasse wird nur überleben wenn wir wir es schaffen aus dem "zoologischen" Wollschwein wieder ein Nutztier zu machen. Dazu müssen wir Produkte produzieren die auch gekauft werden." » Mangalitza Spezialitäten

Informieren Sie sich über die Mangalitza Schweine » Mangalitza eine selten gewordene Schweinerasse

Schwalbenbäuchiges Mangalitza Schwein

 

Produktbewertungen

Für diesen Artikel wurden noch keine Bewertungen veröffentlicht.



powered by viso.at

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.