Mangalitza die Wiederentdeckung einer alten Rasse

Mangalitza Geschichte - Entstanden aus der Kreuzung der serbischen "Sumadia" und der kroatischen "Syrmien im 19 Jhdt entstammt das Mangalitza Schwein. Um diese Zeit noch die wichtigste Schweinerasse in der KuK Monarchie. Die Mangalitza Rasse war vor allem durch das geschmacklich sehr gute Schweinefleisch und den hohen Fettanteil so geschätzt. Ab den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts änderte sich der Bedarf an Schweinefleischprodukten radikal und Schweinerassen mit magerer Fleischqualität verdrängten das Mangalitza Schwein. Im Magerwahn der letzten Jahrzehnte kam die Rasse beinahe zum Erliegen. 1973 wurde das Mangalitza unter Schutz gesetzt und eine Genreservenzüchtung eingeführt. Bis 1980 konnte innerhalb 10 Betrieben ein Zuchtstamm der drei Rassevarianten Blond, Schwalbenbäuchig und Rot in mehreren Linien aufgebaut werden. Ein Erfolg der Arche Austria.

Wie gut das es noch Bauern gibt die sich als Idealisten mit den Reinzuchtprogammen seltener Rassen befassen.

Inhaltsübersicht:


☛ Mangalitza die Rasse
☛ Mangalitza Zuchtaufbau Hoindingerhof seit 2009
☛ Haltung der Mangalitza Schweine
Das Wesen der Schweine
Riechbild der Mangalitza Schweine
☛ Mangalitza Schweinefleisch für Feinschmecker
☛ Hofschlachtung
☛ Mangalitza Produkte
☛ Literaturverzeichnis

Bereits seit 2002 beschäftigen wir uns 
mit der Schweinerasse Mangalitza. 

Wir würden uns freuen wenn Sie uns
zum Thema Mangalitza Informationen
oder Beiträge zukommen lassen die 
wir auch veröffentlichen dürfen.

Lemmy Bücherwurm ist ein Service von
Schätze aus Österreich

» Email an Lemmy

Lemmy Bücherwurm die Informationsdatenbank von schätze aus Österreich

 ☛ Wollschwein ist nicht gleich Mangalitza

» Mangalitza Spezialitäten bei Schätze aus Österreich

Blondes Mangalitza Schwein, Schwalbenbäuchiges und Rotes Mangalitza Schwein

Mangalitza Rassen Blondes, Schwalbenbäuchig und Rotes Mangalitza Schwein

Das Schwarze Mangaliza und das Braune wildfarbene Mangaliza gelten als ausgestorben. Vielleicht das in Ex Jungoslawischen Ländern letzte Reste existieren man hofft auch noch weiße Mangalitza Subotica zu finden.

Das blonde Mangalitza Schwein

Das Fell des Blondes Mangalitzas ist gelblich rot in allen Variationen; das gelbliche Rot hängt von der Haltung und der Bodenbeschaffenheit ab. Es ist dicht und lang, gekräuselt im Winter, weicher, kürzer und gerader im Sommer. Die Kräuselung ist ein Zuchtmerkmal. Der saisonale Fellwechsel des Mangalitzas ist sehr typisch und beachtenswert bis zum dicken, gekräuselten Winterhaar. Diese Rasse hat heute den größten Bestand und entstammen den urungarischen Fettschweinen die mit dem serbischen Sumadia Schwein veredelt wurden.

Schwalbenbäuchiges Mangalitza Schwein

Die Zeichnung des Schwalbenbäuchigen Mangalitzas weist am Rücken und an den Flanken ein schwarzes Haarkleid auf. Der Mundwinkel, die untere Halsgegend und die untere Hälfte des Rumpfes sind gelblich weiß bis silbergrau. Die Haut ist weich, dünn und stets grauschwarz pigmentiert, die Körperöffnungen, der Mund, die Rüsselscheibe sind schwarz und die Zitzen und Klauen haben ebenso schwarze Farbe. Sie sind kleiner als die Blonden und Roten Mangalitzas, jedoch noch weniger anfällig als die beiden anderen Rassen des Mangalitza Schweins. Aus der Kreuzung des blonden Mangaliza Schweines und dem kroatischen Syrmien Schwein entstand das Schwalbenbäuchige Mangaliza.

☛ Video Wollschweinjugend tanzt Walzer

Das rote Mangalitza Schwein

Das Fell des roten Mangalitza Schweines ist bräunlich rot in allen Variationen. Es ist wie das Blonde dicht und lang, gekräuselt im Winter, weicher, kürzer und gerader im Sommer. Die Kräuselung ist ein Zuchtmerkmal. Der saisonale Fellwechsel des Mangalitzas ist sehr typisch und beachtenswert bis zum dicken, gekräuselten Winterhaar. Das Rote Mangalitza Schwein hat einen runderen Rücken ähnlich dem Duroc. Diese Mangalizza Rasse entstammt dem urungarischen Szalonta Schwein und wir deshalb auch Neuszaonta Schwein genannt.

Das Wesen der Mangalitza Schweine

Mangalitza Schweine sind, im Gegensatz zu den Land Schweinerassen, stressunempfindlich. Sie sind bei Gewöhnung sehr menschenfreundlich. Aber man muss sich schon täglich mit ihnen beschäftigen, das kraulen lieben sie sehr und buhlen dabei regelrecht um die Streicheleinheiten. Und das nicht nur die Kleinen auch der Eber mit 270 kg stellt jeden Tag die Rangordnung beim Kraulen klar. Mangalitza Schweine sind sehr klug und neugierig. Was ein Mangalitza Ferkel einmal entdeckt hat vergisst es nicht mehr. Schwachstellen bei der Einzäunung merkt sich ein Ferkel ein Leben lang. Aufgrund Ihrer Intelligenz kann man sie aber auch erziehen, wenn auch mit etwas Mühe kann man ihnen sehr viel beibringen. Wenn Sie grantig sind folgen auch die Mangalitza Schweine nicht immer, wie bei den Menschen halt.

Mangalitza

Die Mangalitza Urrassen sind ausgesprochen robust, trotzen jeder Kälte und sind sehr Resistent gegen alle üblichen Schweinekrankheiten. Stresszustände kennen sie nicht den sie laufen und spielen das ganze Jahr über in extensiver Koppel-Freilandhaltung. Mangalitza Schweine haben einen starken Bewegungsdrang die Ferkel sausen wild durch das Gehege. Im übrigen sind sie die einzigen Hausschweine, die ähnlich ihrer wilden Artgenossen gestreifte Ferkel zur Welt bringen. Die Größe des Wurfes besteht aus 5 - 8 Ferkel, in seltenen Fällen auch mehr. Das Ergebnis dieser Haltungsform sind langsam wachsende, gesunde Tiere, frei von jeglicher Pharma-Behandlung.

Im Sommer sind die Mangalitza auf der Alm. Thomas Strubreiter sorgt sich um den Nachwuchs und krault die Schweine auf der Seewaldsee Alm

Mangalitza Schweinehirte

Durch das dichte Fell, seiner Fettschicht und seiner schwarz pigmentierte Haut trotzt das Mangalitza-Schwein allen Witterungsbedingungen von Sommer bis Winter. Die Rasse ist für die Freilandhaltung ideal geeignet. Mangalitza Schweine sind bekannt für ihren ausgesprochenen Familiensinn und die sonst übliche Aggressivität lässt der Eber vermissen, er lebt friedlich mit Sau und Nachwuchs zusammen und kann somit ständig mit den übrigen Tieren laufen. Die Fortpflanzung erfolgt problemlos auf natürliche Weise. 

Das Charakter Schwein

Jedes Mangalitza hat seinen eigenen Charakter, der Charakter kann sehr unterschiedlich sein, noch wesentlich ausgeprägter als bei unseren Haustieren Hund und Katz. Es gibt kein "charakterloses Schwein". Temperament und Charakter sind zwei wesentliche Merkmale von frei lebenden Mangalitza Schweinen. Es gibt Brave, Einzelgänger, Muttersöhnchen, Halbstarke, Wankelmütige, Patriarchen ...... alles das was man auch beim Menschen findet. 

Mangalitza sind Wohlfühlschweine

Man sieht es dem Schweinen gleich an. Sie sind Ausdruck eines körperlichen Wohlbefindens. Gähnen, strecken, schütteln, schlafen, grunzen, suhlen. Die Haut mit dem wolligen Pelz dient als Schutz gegen schädliche Auswirkungen der Umwelt. Sie pflegen Ihre Haut sehr intensiv. Körperteile die sie nicht erreichen, werden genau dosiert gescheuert, dazu benutzen sie immer die gleichen Plätze und Geräte. Das Scheuern findet immer nach einem Schlammbad statt.

Schlaf- und Ruhebedürfnis der Mangalitza Schweine

Mangalitza Schweine haben meistens verschiedene Ruheplätze die sie nach Jahreszeit und Wetter nutzen. Am Abend wird von den Rudeln ein gemeinsames Nest bezogen. Sie begrüßen sich jeden Abend beim Nestgehen, jedes Schwein bringt etwas mit die einen Zweige, die anderen Scharren Mulden, sie schlafen mehr als 14 Stunden weil sie bei der Futteraufnahme sehr viel Energie brauchen. Schweine sind sehr intelligent und halten ihre Schlaf und Liegestätten immer frei von Kot! Diesen verteilen sie auf dem ganzen Feld, meistens in der Nähe der Futterstellen. 

Riechbild der Mangalitza Schweine

Schweine sind Spieltiere, sie sind sehr neugierig und immer auf der Suche nach essbarem. Das Suchverhalten dient dazu um sich von der Umwelt ein Bild zu machen. Das Mangalitza Schwein will sich im Umfeld vertraut machen. Durch diese ständige Neugierde kann sich das Mangalitza Schwein sehr schnell an Veränderungen in der Umgebung anpassen. Alle Schweine zeichnen sich durch ein sehr gutes Riechverhalten (Trüffelschwein) aus, das Riechverhalten stellt die Hauptinformationsquelle dar. Die Mangalitza Schweine besitzen die höchste Riechzellenzahl aller bisher untersuchten Säugetiere. Sogar wesentlich mehr als der für seinen feinen Geruch bekannte Hund. Von einem Mangalitza Schwein wird ein Mensch auf mehrere Hundert Meter gerochen, unvorstellbar.
Die Schweine erkunden ihre Umgebung vor allem mit Hilfe der sehr empfindlichen Rüsselscheibe. Beim Mangalitza Schwein erschließt sich dabei ein sehr komplexes Riechbild, vergleichbar etwa wie sich bei uns eine Lichtüberflutete Landschaft mit zahlreichen Farbabstufungen und anderen Sinneswahrnehmungen darbietet. Gerade die bodennahe Luftschicht ist mit einer Fülle feinster gasförmiger Geruchspartikel in unterschiedlichen Nuancen angefüllt.

Suhlen, suhlen, suhlen

Suhlen, suhlen, suhlen dient der Haut und Körperpflege vor allem aber der Abkühlung. Schweine haben keine Schweißdrüsen und noch dazu eine Fettschicht die die Wärmeabgabe verhindert. Normale Schweine leiden sehr unter der Hitze. Dadurch ist das Suhlen ein echter Ausdruck des Wohlbefindens der Schweine. Bereits ab 20 Grad beginnen die Schweine unter der Hitze zu leiden. Speziell das Landschwein mit wenig Haaren, heller Haut und labilem Kreislauf. Daher kommt der Begriff "Schweineheiß". 
Das Mangalitza Schwein hat es gut es kann nach belieben suhlen. Die Schlammbedeckung nach dem suhlen hat viele gute Funktionen. Durch den nassen Schlamm wird der Abkühleffekt verdreifacht. Die Schlammschicht schützt gegen Ungeziefer und Sonneneinstrahlung. Wenn die Hitze vorbei ist gehts zum Reibebaum und jede wirklich jede noch so kleine Stelle wird freigerieben dadurch haben auch die Parasiten keine Chance.

Mangalitza suhlen

Was frisst das Mangalitza Schwein am liebsten?

Der natürlichste Lebensraum für das Mangalitza Schwein ist die Wiese. Der Wald und Wiesenboden ist das vollkommenste Beispiel für die Umsetzung der Zellulose ( Sonnenenergie) in lebendige Kreisläufe. Der Wald und Wiesenboden ist Lebensraum einer riesengroßen Vielfalt von Insekten, Würmern, Kaltblüter, Warmblüter, Wurzeln, Pilzen, Bakterien, Hefen, Gräsern, Algen, Flechten....jedes davon hat die Aufgabe Abbau von Sonnenenergie und Aufbau von Leben. Diese 20 cm Schicht ist die beste Nahrungsquelle für Mangalitza Schweine. Der Wald und auch der Grasboden liefert dem Mangalitza Schwein die Energie. Ausreichend große Futterflächen gewährleisten daß sich die Mangalitza Schweine ihr Futter selbst abernten. Durch ständiges Wühlen finden die Mangalitza Schweine immer frisches Futter. Getreide, Erbsen, Futterrüben und Topinambur sorgen ganzjährig vorort für genügend Futter. Auch das umpflügen der Ackerfläche übernehmen die Schweine durch ihr ständiges Wühlen nach Wurzeln und Insekten im Boden. Der Boden wird dadurch mit Nährstoffen angereichert und nach dem völligem Umackern wieder angesät. 

Seewaldsee Mangalitza Schweine

Aus den obigen Gründen ist es wichtig das die Freilaufflächen groß genug sind. Wenn die Fläche kleiner ist mäht der Bauer Saugras dazu, das mögen die Schweine gerne und hält sie gesund. Täglich gibt es auch noch gesundes Zusatzfutter das durch die fehlende Fläche die Schweine auch satt werden. Das sich die Schweine nur von der Weide ernähren ist "Romantik". Wir haben auch schon erlebt das bei unprofessionellen Fanatikern die Schweine nicht zugefüttert werden. Diese Schweine sind dann fast verhungert. Das Entscheidende bei der Fütterung ist die Einstellung zum Tier und die Vernunft aber auch eine gute Ausbildung des Landwirtes. 
"Saumagen", die Wollschweine haben keinen Saumagen, das heißt sie fressen nicht alles und auch nicht alles durcheinander. Es gibt Pflanzen die von ihnen verschmäht werden wie Schachtelhalm, Wegerich... Trotzdem kann man sagen beim Fressverhalten ist das Schwein von allen Tieren dem Menschen am ähnlichsten. Es frisst bis es dick und fett ist. Am besten schmecken den Wollschweinen aber Süßkartoffel, Topinambur, Kürbisse, Kartoffel, Eicheln, Obst und Gemüse und Milchprodukte speziell Molke von Käsereien. Das alles braucht es aber nur als Sonntagsschmaus oder zu besonderen Zeiten wie wenn ein Muttertier acht Junge hat.

Wollschwein Jesi - der Saubär der Gemeinde

Man glaubt es nicht in Österreich existiert bis heute ein Gesetz, erlassen von Maria Theresia, das jede Gemeinde verpflichtet Saubären bei einem Bauern einzustellen und das auch finanziell zu unterstützen. Ein Eberhalter ist verpflichtet, die umliegenden Bauern mit ihren Sauen zu empfangen und von ihrem Saubären decken zu lassen. » Jesi der Saubär der Gemeinde

Mangalitza Schweine im Winter

Gut auf der Haberhaide - 20. Jänner 2017 
Strahlender Sonnenschein - Außentemperatur minus 10 Grad - mit dem Wind gefühlte minus 15 Grad - Schneehöhe gut 60 cm.

Drinnen ist es aber schon wärmer, oder ? Jetzt ist der Name Wollschwein gut sichtbar. Das Fell ist dicht und gekraust, das ist die reinste Wolle und die wärmt ausgezeichnet. Die Mangalitza Schweine leben auch im tiefsten Winter im Freien und sie fühlen sich dabei sehr wohl. Wie das auf dem Gut Haberhaide in der Praxis funktioniert habe ich mir angeschaut. ☛ mehr über Mangalitza Schweine im Winter

Mangalitza im Schnee

 

Zukunft der Mangalitza Schweine

Viel Wissen um die freie, extensive Weidehaltung von Schweinen ging in den letzten Jahrzehnten verloren und muss mühsam neu gewonnen werden. In einzelnen Ländern wurden bereits Züchtervereinigungen gegründet, die sich auch für einen kontinuierlichen Absatz der Produkte einsetzen. Mit den bisherigen Anstrengungen wurde erreicht, dass die Wollschweine überlebten und sich einer großen Beliebtheit bei der Bevölkerung erfreuen. Züchter aus Österreich und Ungarn haben in den letzten Jahren Zuchttiere ausgetauscht. Noch steht aber viel Arbeit bevor (die erst noch finanziell abgesichert werden muss), wenn diese Rasse längerfristig vor dem Aussterben bewahrt werden soll.

Literatur

[1] Schweineglück die Bibel der Schweine - Bezugsquelle 

Dominik und seine Mangalitza Schweine

Dominik ist bei der Arche Austria Spartenbertreuer für die Rasse Mangalitza. Die Reinrassigkeit ist seine Leidenschaft und auch das Merkmal seiner Produkte. Er züchtet schon seit gut zehn Jahren alle drei Rassen und das mit absoluter Konzentration auf den Erhalt der Merkmale in der Mangalitza Rasse. Er sagt die Rasse ist nur zu erhalten wenn es eine Wirtschaftlichkeit gibt. Seine eigene Hofschlachtung liegt direkt an die Weide angeschlossen. Er produziert alle Produkte selbst und verwertet das gesamte Tier. Jeden zweiten Samstag gibt es einen Hofladen für Mangalitza Frischfleisch. Alle seine Produkte gibt es im Internet unter » Schätze aus Österreich

Mangalitza Rasse

Speck is back

Speck is back

In den letzten 10 Jahre erlebte der weiße Rückenspeck vom Mangalitza Schwein eine interessante Metamorphose vom rustikalen Brotbelag zur elaboriert handwerklichen Delikatesse. Damit einher ging die Wiederentdeckung des Mangalitza Schweines. Aber die Euphorie ist bereits vorüber, man erkennt das die Haltung vom Manglaitza nicht mit dem herkömmlich Landschwein vergleichbar ist.
"Es rechnet sich nicht!" Das Mangalitza Schwein braucht alternative Haltungsformen, wächst langsamer, braucht große Flächen und ist nicht für große Bestände geeignet. Es ist bereits wieder schwierig die Rasse weiter auszubauen. Auch ziehen sich vermehrt Vermarkter das Mäntelchen Mangalitza an, um am neuen Markt mitzunaschen. Dabei gibt es sehr oft böse Qualitäts Überraschungen. Mangalitzafleisch kann kein mageres Schweinefleisch sein. Die echten Managalitza Bauern sind nicht auf Masse aus. Dazu eignet sich das Mangalitza Schwein gar nicht. Es wächst langsam braucht viel Futter viel Freilauf und Bewegung und wird erst mit zwei Jahren geschlachtet. 

Entdecken Sie das wohlschmeckende und gesunde Mangalitza Fleisch

Von unseren reinrassigen Mangalitza Wollschweinen die das ganze Jahr auf der Weide leben. Die Rasse und die Weidehaltung, raus auf die Weide und viel Bewegung, dass macht den großen Unterschied. Mangalitza Schweine sind sehr robust und haben die besten Fleischeigenschaften. Durch die Freilandhaltung wird das Fleisch feinfasriger, geschmacksvoller und kompakter. Die Fettabdeckung ist zwar sehr viel stärker als bei konventionellen Rassen jedoch ist der Geschmack im Speck einzigartig und wird auch von den Spitzenköchen als unvergleichliche Besonderheit gepriesen. Das Fleisch hat einen ausgezeichneten Geschmack mit viel intramuskulärem Fett. Feine Fetteinschlüsse sorgen für einen besonderen Eigengeschmack und dafür, dass das Fleisch beim Braten saftig bleibt. Besonders kurze und feine Muskelfasern machen es mürbe und zart. Ein Genuss für Kenner!
Besonders gute Verträglichkeit: Das Mangalitza Fleisch ist nicht nur wohlschmeckend es ist auch besonders gut verträglich.

» Mangalitza Spezialitäten bei Schätze aus Österreich

Ein Film mit Thomas Strubreiter über die Archetiere Pustertaler Sprinzen und Mangalitza Schweine. Schauen Sie sich das an es lohnt sich.

» Archealm Seewaldsee mit den Mangalitza Schweinen

 

   
Lemmy Bücherwurm

Ich hoffe das ich einige neue Informationen zum Thema Mangalitza für Sie liefern konnte. Wir werden diesen Bereich jedenfalls warten und immer wieder mit neuen Informationen verbessern. Sehr schön wäre wenn wir von Ihnen Anregungen oder Informationen zu diesem Thema bekommen würden. Diese möchten wir dann kompakt in das Thema einbringen.

» Email an Lemmy

☛ Ein empfehlenswertes Buch zum Thema Schwein - Schweineglück von Peter Steffen
☛ Arche Austria - Erhaltung seltener Nutztierrassen



powered by viso.at

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.