Hühnersuppe

Hühnersuppe ein Rezept von meiner Oma. Der Duft einer Hühnersuppe erfüllt das ganze Haus.

Hühnersuppe - Essen für die Seele

Es wird kälter und alles schnupft - Viren haben uns ordentlich im Griff. Der Franzi hustet ein Suppenhuhn muss her, schnell muss es jetzt gehen. Dazu gibt es jetzt das "schmackhafteste Hausmittel, die Hühnersuppe," die hoffentlich Viren fernhalten kann. Laut Oma ist sie ein Gesundheits Booster. Auch wenn der wissenschaftliche Beweis fehlt, spricht trotzdem viel dafür, dass Hühnersuppe ihren traditionellen Ruf als heilsame Suppe zurecht hat. Schon wenn der Duft einer Hühnersuppe durch das Haus zieht ruft das wohlige Kindheitserinnerungen hervor und streichelt die Seele.


Vorbereitungszeit: 30 Min.   Kochzeit: 300 Min.


Zutaten:

für Portionen

1 Stück Suppenhuhn  
1 Bund Suppengrün  
1 Bund Petersilie  
3 Stück Gewürznelken  
1 Stück Lorbeerblatt  
1 Bund Schnittlauch Röllchen  
1 TL Kurkuma  
1 Blatt Liebstöckl  
2 Stück Zwiebel  
4 Scheiben Ingwer  
1 Brise Tyhmian  
1 EL Chilipaste
3 Zehen Knoblauch  
2 Scheiben Koriander Wurzel  
5 Fäden Safran  
1 EL Honig
1 Brise Muskatnuss  
1 Liter Wasser  
1 TL Salz  
1 Bund Suppennudeln  
10 Stück Wacholderbeeren  
3 EL getrocknete Shiitake Pilze
2 Stück Karotten  


Zubereitung:

1
Das Suppenhuhn sehr sauber waschen und etwas zerkleinern das es leichter in den Topf passt.

2
Im großen Suppentopf das Suppenhuhn und Suppengrün reingeben. Mit kaltem Wasser aufgießen bis das ganze Suppenhuhn bedeckt ist. Salzen und einmal gut aufkochen lassen.

3
Zeit lassen - die Suppe 5 Stunden bei geringer Hitze köcheln lassen. Geben Sie unbedingt einen Deckel auf den Topf sonst verdampft zuviel der guten Suppe. Wenn sie bei der Hühnersuppe ofter den Schaum abschöpfen wird die Suppe klarer.

4
Erst 20 Minuten vor dem Ende der Garzeit die wertvollen Gemüse und Gewürze dazugeben. Damit bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe weitgehend vorhanden.

5
Das Fleisch jetzt auslösen und von den Knochen befreien. In mundgerechte Stücke schneiden. Die Suppe durch ein Sieb abgießen und in einen Topf auffangen.  Ein Sieb mit einem sauberen Passiertuch auslegen und die Brühe durchs Sieb in einen anderen Topf gießen, passieren.

6
Das Suppengemüse mundgerecht schneiden.

7
Fleisch und Gemüse in einen Teller geben. Die Suppe noch mal aufkochen und abschmecken. Die Suppe kochend heiß über Huhn und Gemüse in die Teller schöpfen.

8
Mit Einlagen und Beilagen servieren. Eine ordentliche Portion Schnittlauchringe soll die Suppe verfeinern. Ich mag dann noch gern etwas Muskatnuß darauf gerieben.


Einige Tipps von der Fini:

Ältere Suppenhühner haben mehr Geschmack und Inhalt als ein Brathuhn. Knochen und Knorpel sind dabei das Besondere.
> Mehr Info "Das gute alte Suppenhuhn" in unserem Magazin.

Verwenden Sie als Suppenhuhn Bio Qualität oder ein Huhn ihres Vertrauens von regionalen Bauern. Bedenken Sie das ein Industrie Masthendl nur 16 Wochen alt wird und dabei 14 x geimpft wird. Da kann die beste Suppe nicht gesund sein.

Die Suppe darf nur ziehen, nicht kochen, das ist besonders wichtig.
Zeit ist die wichtigste Zutat einer guten Hühnersuppe.

Die Zwiebel und den Knoblauch vorher anrösten, macht ein besonderes Aroma. Gibt man die Zwiebel mit der Schale in die Suppe, erhält die Suppe eine schöne Farbe. Zwiebeln mit Schale waagerecht halbieren und in einem großen Topf ohne Fett auf der Schnittfläche stark anrösten. 

Variationen selber abstimmen: Die Hühnersuppe lässt sich ganz einfach nach eigenen Gusto abstimmen. Asiatische Varianten mit Zitronengras, nach Vorliebe Ingwer oder Koriander. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wir mögen Sie besonders gerne mit Suppennudeln, aber auch Knödel sind hervorragend. 

Die Klare Suppe lagern wir in Gläser, die sind im Kühlschrank 2 bis 3 Wochen haltbar.  

Bei uns gibt es öfter Hühnersuppe, zur Ganslzeit aus der Karkasse der Martinigans die ist gans wunderbar. Aber auch sonst bei unseren Geflügelraritäten. Wir lösen dabei die Edelteile aus und aus dem Rest gibt es eine wunderbare Hühnersuppe. Es ist ewig schade um die guten Knochen und Knorpel die man sonst wegwirft.

 


 15,73 €  15,73€/kg  
Stk. in den Korb
 9,21 €  70,85€/kg  
Stk. in den Korb
 3,91 €  7,82€/kg  
Stk. in den Korb
 15,90 €  397,50€/kg  
Stk. in den Korb

 



powered by viso.at

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.