Weihnachtsbraten jetzt reservieren

 

Waldstaudenroggen Bio 1 kg

unsere Artikel-Nummer: SAO2792
Gewicht: 1000g

Waldstaudenroggen Korn

5,49 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. VSK
5,49 EUR pro kg

auf Lager - Lieferzeit 3-5 Tage

Anzahl:


Alte UrRoggensorte

Der Waldstaudenroggen ist eine UrRoggensorte und wurde früher Johannisroggen genannt weil er am Johannistag ausgesät wurde. Sehr reich an Ballaststoffen. Den Waldstaudenroggen zeichnen vor allem hohe Werte an Arminosäuren, Spurenelementen, Proteinen und Vitamin B aus.

Beim Brot backen ein guter Geschmacksgeber und er färbt das Brot schön dunkel. Er wird häufig als Zusatz für Roggenbrote verwendet, um den Ballaststoffgehalt und die Spurenelemente zu erhöhen.

Waldstaudenroggen 1,0 kg

weitere Informationen:


Rohmilchbutter für Sie ausgewählt

Die Hochmühle Frauenlob befindet sich bei uns sozusagen um die Ecke. Bereits seit 1931 wird in der Hochmühle Getreide vermahlen. Bis heute ist es ein kleiner feiner Betrieb geblieben. Über den Walzenmühlen wird in 16 Passagen feinstes Biomehl gemahlen. In der Hochmühle wird ausschließlich Getreide von kleinen österreichischen Landwirten vermahlen. Wenn möglich wird den Bioprodukten Vorrang gegeben.

UrRoggen - Waldstaudenroggen - Johannisroggen

Botanischer Name: Secale multicaule. Der Waldstaudenroggen ist eine UrRoggensorte und wurde früher Johannisroggen genannt weil er am Johannistag ausgesät wurde. Wie alle Urgetreidesorten hat er weniger Ertrag als die modernen Zuchtsorten und ist daher in Vergessenheit geraten. Der Waldstaudenroggen hat etwas filigranes und kleine Körner, dafür ist er anspruchslos und wächst auf allen Böden, er ist ein Frostgetreide und sehr beständig. 

Der mühsame Ertrag hat den Waldstaudenroggen zugesetzt

Die Erntemenge ist sehr gering. Der Waldstaudenroggen ist ein Zwei-Jahres Roggen. Im Ausaatjahr bringt er keinen Ernteertrag und wird als Viehfutter gemäht. Danach treibt er neu aus und wird als Winterroggen geführt. Erst im Sommer des zweiten Jahres kann geerntet werden. Ganau wie die Ursorte Laufener Landweizen wird der UrRoggen sehr hoch bis zu zwei Meter. Dadurch ist er aber gut vor Krankheiten geschützt und braucht keine Chemie gegen Pilz und Krankheitserreger. Im Folgejahr ist der Boden durch die starken Wurzeln des Waldstaudenroggens sehr gut für den Gemüseanbau geeignet.

Körnersorten

Ursorten Vergleich

Ganz links der Urdinkel Oberkulmer Rotkorn, der zweite ist der Waldstaudenroggen, der dritte ist Laufener Landweizen und der vierte ist ein Grünkorn. Alles Sorten die wieder eine neue Vielfalt, Gesundheit und Geschmack in das Brot backen bringen. 

Waldstaudenroggen

Der Geschmack und vor allem die Inhaltsstoffe des Waldstaudenroggen

Bei allen Ursorten wie dem Waldstaudenroggen sind besonders die Inhaltstoffe um einiges wertvoller als beim Zuchtroggen. Um 50% höhere Werte an Ballaststoffen und Mineralstoffen sind in den meisten Ursorten vorhanden. Den Waldstaudenroggen zeichnen vor allem hohe Werte an Arminosäuren, Spurenelementen, Proteinen und Vitamin B aus.

Verarbeitung von Waldstaudenroggen

Das Waldstaudenroggenmehl eigent sich sehr gut zur Herstellung vom guten aromatischen Brot, es verleiht dem Brot außerdem eine schöne dunkle Farbe. Der Geschmack ist etwas erdig und gut würzig. Waldstaudenroggen alleine ist etwas schwierig zu verarbeiten, man benötigt dazu Brotformen. Durch mischen mehrerer Ursorten lassen sich aber wunderbare Brot Spezialitäten herstellen.

Urkorngebäck

Ich mische hier alle vier Sorten und das ergibt ein wirklich wunderbares Aroma. Etwas mehr vom Urdinkel macht es schön nussig. Der Urdinkel ist ein besonders guter Geschmacksgeber.

Salzgebäck

Vom Korn zum Mehl - selber mahlen erhält die volle Energie

Frische Vermahlung mit einer Getreidemühle ist einfach das Beste, weil Vollkornmehle, die mit dem Keimling vermahlen werden dann auch ihre volle Qualität entwickeln. Zum Brot backen lassen sie aber frisch gemahlenes Mehl einige Tage liegen das verbessert die Backeigenschaften. 
Das Laufener Landweizen Korn ist ein Wunder der Natur. Im Inneren sitzt der Keimling, er bildet nur 3 Prozent der Kornmasse enthält aber viel Eiweiß, Fett, Vitamine und Mineralstoffe. Er ist so komplex aufgebaut, dass er die gesamte Information für das Wachstum der Pflanze in sich trägt. Bei der industriellen Mehlherstellung wird dieser wertvollste Teil des Weizenkorns so gut wie immer entfernt, da er das Mehl ranzig werden lässt und die Lagerfähigkeit damit stark reduziert. 
Umgeben ist der fetthaltige Keimling vom Mehlkörper ca 75 Prozent der Kornmasse, der ihn solange ernährt bis er selbst Wurzeln schlägt. Die Schale ist die äußere Schicht des Korns, auch Kleie genannt. Sie besteht aus unverdaulichen Rohfasern und enthält viele Mineralstoffe. Damit wird die Verdauung angeregt. [Der Duft von frischen Brot - Barbara van Melle]  

Unser Lieblingsfrühstück mit frischen Weizensprossen

Das Lieblingsfrühstück ist unser Sauerteig Holzofenbrot mit frischer Rohmilchbutter und frischen Weizensprossen vom Laufener Landweizen, selbst gezogen. Es ist erstaunlich einfach  wie schnell man den Weizen sprossen kann. Die Weizensprossen vom Laufener Landweizen sind eine echte Bereicherung für den Speiseplan.

>>>> Sprossen ziehen Info

Sauerteigbrot, Rohmilchbutter und Keimlinge vom Laufener Landweizen zum Frühstück

Der Jungezelleneffekt

Neueste Forschungen 2018. Dr. Slaven Stekovic ist Molekulabiologe an der Franzens Universität. Er ist Altersforscher und das Buch der Jungzelleneffekt geschrieben. Für mich eine Pflichtlektüre für alle Ü60er. Er ist vor allem mit den gesundheitlichen Vorteilen des Fastens beauftragt. Die zahlreichen Studien sind beeindruckend erklärt. Der zweite Teil des Buches fasziniert mit der Erforschung von Spermidin. Ein Stoff der die Zellerneuerung positiv beeinflusst. 

Spermidin Forschung

Spermidin ist eine körpereigene Subtanz die nicht nur in jeder Zelle unseres Körpers, sondern auch in Nahrungsmittel enthalten ist. Die Konzentration von Spermidin nimmt mit zunehmenden Alter ab. In Forschungen wurde nachgewiesen das eine Zugabe von Spermidin zur Nahrung vor Herzalterung schützt und das Leben verlängert. Spermidin wird erst seit ca 20 Jahren erforscht, dabei hat man festgestellt das Spermidin sehr viele Vorteile für uns Menschen haben kann.
Spermidin ist auch in einigen Lebensmitteln enthalten, wobei da die Weizenkeime an erster Stelle stehen.

Weizenskeime haben den größten Anteil an Spermidin.  

Warum eigentlich den Laufener Landweizen keimen?

Weizensprossen machen nicht nur würziger sondern sind auch äußerst gesund. Durch die entstehenen biologischen Wirkstoffen übertreffen die Sprossen sogar das ursprüngliche Weizenkorn. Viele Vitamine und vor allem Enzyme werden erst während des Keimvorgangs entwickelt. Die Vitaminzunahme beträgt bis sensationelle 600 Prozent beim Vitamin C. 

Sprossen sind also wahre Kraftpakete mit einer Fülle an Vitalstoffen, die später nie wieder in so hoher Konzentration in der Pflanze zu finden sein werden.

Das schöne ist es dauert nur 3 Tage und Sie haben die Kraftpakete selber erzeugt. 

Laufener Landweizen Keiling

Neben dem gesundheitlichen Nutzen ist für uns die “Keimprobe” interessant, um die Keimfähigkeit des gekauften Getreides zu überprüfen. Nur wenn das Getreide zu fast 100% keimt, ist es wirklich von guter Qualität und enthält ein Optimum an Vitalstoffen.

Produktbewertungen

Für diesen Artikel wurden noch keine Bewertungen veröffentlicht.



powered by viso.at

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.