Weihnachtsbraten jetzt reservieren.

 

Schweinenacken

In Italien das legendäre Coppa in Österreich der Schopfbraten, in Deutschland der Schweinenacken oder Schweinekamm aus dem die bekannten Nackensteaks geschnitten werden. Der Schweinenacken ist die Stütze des Kopfes ganau aus diesem Grund ist der Schweinenacken sehr intensiv ausgebildet. Das Nackenstück hat die beste Marmorierung aller Schweine Teilstücke, die guten Einschlüsse des Fettes bringen den besonders würzigen Eigengeschmack, halten das Fleisch saftig und machen es sehr zart. Die Nackensteaks sind deswegen besonders saftig in der Pfanne oder am Grill.  

Ein Genuss für Kenner!

Wir liefern den Schweinenacken küchenfertig und Vakuum verpackt an. Ausgelöst ohne Rückenspeck und ohne Schwarte. Wünschen Sie einen Schweinenacken mit Schwarte können Sie das in der Bestellung extra vermerken. Der Schweinenacken ist einfach zu verarbeiten, als ganzer Braten oder als drei Zentimeter dicke Nackensteaks. Ganze Schweinenacken etwa 2 kg, je nach Rasse, bekommen Sie auf Wunsch ebenfalls. 

Unser Schweinenacken Angebot:

 29,76 €  29,76€/kg  
Stk. in den Korb
 63,44 €  31,72€/kg  
Stk. in den Korb
 20,41 €  20,41€/kg  
Stk. in den Korb
 34,67 €  34,67€/kg  
Stk. in den Korb

Die reine Rasse macht den Unterschied

Wir von Schätze aus Österreich unterstützen die Arche Austria, den Verein zur Erhaltung seltener Nutztierrassen. Unser Ziel ist es die Erhaltung der österreichischen Rassenvielfalt und damit der genetischen Vielfalt in der Landwirtschaft zu bewahren. Eine Vermischung der Rassen zur Einheitsrasse erfolgt immer nur aus Ertragsgründen. Heute decken nur mehr zehn Nutztierrassen 90% des weltweiten Fleischkonsums ab, eigentlich ein Alptraum. Sind aber die seltenen Nutztier Rassen einmal weg ist die Vielfalt verloren, in einigen Jahrzehnten wird es sicher soweit sein. Ein Zurück wird es danach nicht mehr geben.

Zufriedene Schweine in der Freilandhaltung

Die Freilandhaltung macht das gute Fleisch

Es gibt nur sehr wenige Landwirte die auf die Freilandhaltung von Schweinen setzen. Einer der ersten war Norbert Hackl vom Biohof Labonca, er hat jetzt ein gutes Buch dazu geschrieben, " Dürfen Schweine grlücklich sein?", sehr empfehlenswert. Der zweite im Bunde ist Dominik Spitzbart, Rassebetreuer der Mangalitza Schweine bei der Arche Austria. Die schönste Freilandhaltung haben aber die schwarzen Schweine in der Buckligen Welt. Die Freilandhaltung macht das Fleisch erst richtig gut. Vor allem entwickeln sich die wertvollen Fettsäuren. Mangalitza Schweine oder die schwarzen Schweine werden 18 Monate alt. Schweinefleisch von Weidetieren die ein Schlachtalter von mindestens zwölf Monaten erleben und eine Schlachtung ohne Angst und Stress haben ist nicht zu vergleichen mit Industriefleisch. Die Industrieschweine werden maximal 5 Monate alt.

Wahre Lebensmittel brauchen Zeit. Sie ist die kostbarste Zutat für das Besondere.

Von der Geburt eines Schweines bis zum fertigen Produkt dauert es je nach Produkt zwei bis drei Jahre. Gesundes Schweinefleisch, keine Wachstumshormone, keine Rückstände und kein zu junges Wachstumseiweiß im Fleisch! Unsere Schweine dürfen alle wachsen und erwachsen werden. Dies garantiert Fleisch mit guter Verträglichkeit und hoher Wertigkeit!

Bei der Auswahl des Fleisches steht sehr oft der Preis und verschiedenste verwirrende Gütesiegel im Vordergrund. Gutes und gesundes Fleisch hat andere Merkmale wie Fleischreifung, Schlachtalter und die enthaltenen Eiweise und Fettsäuren. Diese Faktoren hängen sehr stark von der Rasse, der Haltungsform, der Fütterung und vom Schlachtalter ab. 

Schweinenacken Rassevergleich

Wir wollten es genau wissen und haben einen Rassevergleich gemacht. Unter Berücksichtigung der Rasse, Haltungsform, Fütterung und Schlachtalter haben wir die Fleischteile vom Ertrag bis auf den Teller verglichen. Die Unterschiede haben uns überwältigt, enorm und wie schockierend wenn wir nur mehr eine Rasse haben.

Schweinerassen Vergleich Schopf                             Landrasse                                   Turoploje                                      Mangalitza                            Schwäbisch Hällisch                      Duroc

Der Schweinenacken zeigt die ausgezeichnete Marmorierung der unterschiedlichen Rassen. Wie bei den anderen Fleischteilen fällt auch beim Schweinenacken auf das das Mangalitza Stück das kleinste ist, obwohl es vom Alter her ein halbes Jahr älter ist. Das ist eben das langsame Wachstum der Mangalitza Schweine und damit eben der geringere Ertrag. Genau dieses Phänomen führte ja beinahe zum Aussterben der Rasse. 

Schweinenackensteaks oder Schopfkoteletts

Schneiden Sie den Schopf in ca. 180 bis 220g schwere Steaks. Würzen Sie diese mit unserem Steakgewürz ein. Etwas von unserem Butterschmalz in der Pfanne warm machen. Lassen Sie die Steaks in der Pfanne bei 150 Grad ca 10 min. ziehen. Danach auf beiden Seiten heiss ca 2/3 Minuten anrösten. Die Kerntemperatur soll etwas über 70 Grad sein, also durch.

Steaks vom Schweinenacken

Braten vom Schweinenacken

Das Fleisch von Rasseschweinen die im Freien aufwachsen braucht zum Braten etwas länger um gleichmäßig durchzugaren. Mit Niedrigtemperatur Garen und entsprechender längerer Gardauer erreichen Sie das beste Ergebnis. Rechnen Sie mindestens 2 Stunden für ein ca. 1,5 kg Stück, bei größeren Stücken entsprechend mehr. Wenn möglich verwenden Sie einen Kerntemperatur Messer, damit kontrollieren Sie Ihr Ergebnis am genauesten. Die Kerntemperatur soll ca. 80°C betragen. Sehr gut dazu passt unser Schweinebraten Gewürz.

Schweinenacken mit Schwarte gebraten - herrlich saftig

Duroc Nacken mit Schwarte



powered by viso.at

NEWSLETTER

Join our mailing list to receive updates on new arrivals and special offers.