Suche auf Kategorie eingrenzen   »aufheben/Alles
Grill Fleisch
Feinkost
Geflügel
Biofisch
Gourmetfleisch
Mangalitza Spezialitäten
Schinken
Wurst
Rohmilchbutter
Rohmilchkäse
Pralinen
Schokolade
Essen
Getränke
Kulinarische Geschenke
Logo Schätze aus Österreich
Feinkost Geflügel Fisch Fleisch Mangalitza Schinken Wurst Butter Käse Pralinen Schokolade Essen Trinken Geschenke Rezepte
Alles
Hallo Gast!
anmelden oder
registrieren 

0
Warenkorb
Grill Fleisch
Feinkost
Geflügel
Biofisch
Gourmetfleisch
Mangalitza Spezialitäten
Schinken
Wurst
Rohmilchbutter
Rohmilchkäse
Pralinen
Schokolade
Essen
Getränke
Kulinarische Geschenke

 Rezepte
• Küche & Rezepte

 Über uns
• Wir sind mehr!
• Argumente für uns

 Unsere Philosphie
• Grüne Lebensenergie
• Gesundes Wasser
• Gesunde Tiere
• Experten
• Bio Widerstand
• Vorsicht Lebensmittel

 Informationen
• Sicher einkaufen
• Bestellmöglichkeiten
• Saisonelles & Reservierungen
• Versand
• Gutscheine
• Widerrufsrecht
• Haftungsausschluss
• Datenschutz
• Cookies
• AGB
• Impressum

Tipps für die Küche und traditionelle Rezepte

Rezepte von Schätze aus Österreich

Der Rotwein wird geöffnet und dekantiert, ein kleiner Schluck mhh schmeckt wunderbar welch eine Vorfreude auf ein wunderbares Essen in einer fröhlichen Runde mit Freunden. Gute Qualität zu beurteilen ist nicht einfach, riechen, fühlen, schmecken, schauen einfach mit allen Sinnesorganen kochen denn sie sind unsere besten und zuverlässlichsten Messgeräte. Gut kochen heißt zu seiner eigenen Mitte zu finden, das innere Ich mit vertrauten Menschen zu teilen. In der Küche kann man wunderbar entspannen. Es tut einfach gut sich auf ein gutes Essen zu konzentrieren und schöne Kreationen mit den eigenen Händen entstehen zu lassen. Kochen Sie nicht geknechtet nach unseren Rezepten in Gramm, Grad und Minuten. Erfreuen Sie sich an den schier unerschöpflichen Möglichkeiten die das Kochen bietet.
 

Raritäten und besonders gute Qualität bekommt man nicht mehr so leicht.  "Es ist unbequem weil man so lange suchen und so weit fahren muss." Nicht mehr, dafür gibt es Schätze aus Österreich. Sie wählen bequem aus und wir senden Ihren die Produkte frisch und gekühlt nach Hause. Genuss heute.

Informationen, Tipps und Tiere von Schätze aus Österreich

       
Bison Jungrind Bio Vollmilchkalb Pustertaler Sprinzen
Wasserbüffel Lamm Wild aus dem Gebirge Geflügel
Mangalitza Schwein Duroc Schwein Sonnenschwein Biofisch
       
    Kochen mit Knochen  
       
Gesunder Boden bei Schätze aus Österreich Grüne Lebensenergie bei Schätze aus Österreich Gesundes Trinkwasser Gesunde Tiere
       
Quellenverzeichnis Gourmetfleisch Seminar      

» Gourmetfleisch bei Schätze aus Österreich

Meistens ist die Küche arbeit die zusätzlich gemacht werden muss, dann muss es schnell gehen. Aber die Küche kann auch wunderbare Entspannung sein. Und das ist es dann wenn etwas Gutes mit unseren Händen entstanden ist das der Familie und den Freunde Genuss und Freude bereitet. 

Kultur des Kochens und miteinander Essen

Es gibt doch nichts schöneres als mit Freunden oder der Familie ein mit eigener Hand zubereitetes Essen zu genießen. In einer fröhlichen Runde oder zu Zweit genießen das sind die wahren Freuden den heutigen Lebens. Nervosität, Lärmstress und Hektik sind wie weggezaubert, wir lassen uns ganz vom Genuss verzaubern. Dazu müssen wir uns fallen lassen und mit allen Sinnen zu genießen. 

Topfenstrudel von der Oma mit Rohmilch Topfen und Sauerrahm, oh Gott, oh Gott!

Topfenstrudel von der Oma

» Bio Rohmilchtopfen

Grillkotelett vom Sonnenschwein

Kotelette vom Sonnenschwein

Einige Tipps für die Küche 

Gutes Fleisch braucht Zeit, sowohl für das Wachstum aber auch in der Küche. Die Sonnenschweine können sich glücklicherweise aufgrund der Freilandhaltung auf unseren Weiden viel bewegen. Durch die Bewegung hat das Fleisch der Sonnenschweine sehr viel mehr Muskelfasern und enthält weniger Wasser als im konventionellen Schweinefleisch. Deshalb ist es wichtig dem Sonnenschweinfleisch in der Zubereitung die notwendige Zeit zu geben um zu einem bestmöglichen Geschamcksergebnis zu kommen.

Braten von Sonnenschwein Fleisch

Das Sonnenschwein Fleisch braucht zum Braten etwas länger um gleichmäßig durchzugaren. Mit Niedrigtemperatur Garen und entsprechender längerer Gardauer erreichen Sie das beste Ergebnis. Rechnen Sie mindestens 2 Stunden für ein ca. 1,5 kg Stück, bei größeren Stücken entsprechend mehr. Wenn möglich verwenden Sie einen Kerntemperatur Messer, damit kontrollieren Sie Ihr Ergebnis am genauesten. Die Kerntemperatur soll ca. 80-85°C betragen:
Schopf: ca. 85°C
Schlussteil mager: ca. 80°C
Bauchfleisch: ca. 85°C

Wenn Sie eine knusprige Kruste erreichen möchten sollten Sie die Schwarte etwas mit Honig bestreichen und das Fleisch am Ende bei ca 250 Grad für 10 Minuten ins Roh geben. Den Saft vorher abgießen, dann behält er seine schöne Farbe und wird nicht zu dunkel.
Zum Braten eignet sich am besten: Schopf, Bratenstück mit Schwarte, Karree 

Grillen oder Kurzbraten vom Sonnenschwein

Für das perfekte Grillergebnis ist es wichtig das Fleisch bei guter Hitze von Beginn an alle 5-6 sec. permanent zu wenden. Nach ca. 5 Wendungen auf beiden Seiten kann dann das Fleisch auf der Seite bei mäßiger Hitze fertig gegart werden. Dadurch bleibt das Fleisch sehr saftig.

beim BACKEN: 
Vor dem Panieren Fleisch etwas klopfen. Bitte beachten Sie, dass auch Gebackenes - aus denselben Gründen wie beim Braten - längere Zeit in der Pfanne benötigt. Temperatur: Normalstufe. Wenn Ihnen ein butterweiches Schnitzel wichtiger ist als eine knusprige Panade, dann lassen Sie die fertigen Schnitzel noch 10 min. im Backrohr mit einer Tasse Wasser bei 160°C rasten.
 

Reifung des Fleisches: Nobert Hackl ist ein Anhänger der guten Reifung. Sie bekommen das Sonnenschwein Fleisch gut ausgereift. Das entspricht unserem Grundsatz vom bestmöglichen Fleisch das man bekommen kann.
Besonders gute Verträglichkeit: Das Sonnenschwein Fleisch ist nicht nur wohlschmeckend es ist auch besonders gut verträglich.

Geflügel Rezepte aus Fini`s Küche

     

 

Wir empfehlen dazu:

Hühnerbrust gefüllt

Hühnerbrust gefüllt

Relativ einfach und einmal Huhn etwas anders.
Die Hühnerbrust mit Schaf Frischkäse
gefüllt und lardiert auf Ofengemüse gebraten.
Einfach, schmeckt aber wuuuunderbar. 

» Rezept Hühnerbrust gefüllt und lardiert

» Bauernhuhn Filet

» Bio Rohmilchbutter 

» Mangalitza Bauchspeck

» Schafsfrischkäse

         
Backhendlsalat

 

Backhendlsalat mit Kürbiskernöl

Hühnerbrust Stück gebacken und auf einen 
frischen Sommersalat serviert. Dazu als 
Verfeinerung steirisches Kürbiskernöl.

» Rezept Sterischer Backhendlsalat

 

 

» Hühnerbrust

» Kürbiskernöl

» Haselnussöl

» Chilipaste

» Natursalz

         
 

 

 

 

 

 

         
   

 

 

 

 

 

Sulmtaler Huhn gefüllt als traditionelles Brathuhn

Zutaten für 4 + Personen:
2 bis 2,5 kg Sulmtaler Huhn
Bergkern Salz
Pfeffer,
Kümmel
Lorbeerblatt
Rosmarin,
10 Kartoffel
8 mittelgroße Zwiebel
1 Tasse Hühnerbrühe
100g Mangalitza Speck
20g Rohmilchbutter
--------------------------------------
Für die Füllung
5 harte Semmeln würfelig geschnitten
2 Eier
0,2 l Milch
Majoran
Thymian
gehackte Petersilie
Bergkern Salz
Pfeffer
eine Zwiebel, klein gehackt
Mangalitza Schweine Fett

Zubereitung

Das Backrohr auf gut vorheizen mind. auf 160 Grad.
Die harten Semmeln klein würfelig schneiden, den Zwiebel im Mangalitza Fett rösten und mit den Gewürzen vermischen. Die Eier, Dotter und Eiweis mit der Milch vermischen schön versprudeln und aus der Fülle eine kompakte Masse machen. Die Masse danach etwas rasten lassen.
Das Sulmtaler Huhn mit dem Bergkern Salz innen und außen einsalzen, pfeffern und mit Rosmarin würzen. Mit der Semmelmasse füllen und in den Bräter legen. In der Pfanne etwas Mangalitza Speck in Butter glasig braten. Das Sulmtaler Huhn in einen Bräter legen und den Speck darüber gießen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei ca. 160 Grad braten. Öfters mit Brühe übergießen. Nach einer Stunde auf 180 Grad erhöhen und nach ca 1,5 Stunden Kartoffel und Zwiebel um das Huhn herum in den Bräter geben mit etwas Brühe übergießen. Alle 20 Minuten Brühe nachpinseln. Falls die Kartoffel zu viel Flüssigkeit aufgenommen haben, etwas Wasser nachgießen. Vor dem Ende der Garzeit das Huhn 10 min auf höchster Stufe überbraten. Anschließend das Huhn aus dem Rohr geben und einige Minuten rasten lassen. So kann der Bratensaft noch einmal richtig einziehen, die Haut bleibt knusprig und das Fleisch besonders saftig. P.S. Etwas Nussöl am Ende des Bratens verleiht dem Ganzen einen ungewöhnlichen Flavour.
Huhn aus dem Bräter heben und tranchieren, mit Petersilie bestreute Kartoffeln und Zwiebeln auf Tellern anrichten und mit den Hühnerstücken servieren.

Huhn & Co von Gerd Wolfgang Sievers
Die besten Rezepte von Huhn & Pute, Ente & Gans
ISBN: 978-385431561-2 Pichler Verlag, Wien
Hühnerfleisch ist eines der beliebtesten Grundprodukte in der Küche. Als leichtes, fettarmes und gesundes Nahrungsmittel ist es besonders gut für die moderne Küche geeignet. Es lässt sich äußerst vielseitig zubereiten und bietet dem Koch viel Raum für Kreativität und Fantasie; deshalb wurde ihm ein Großteil des Buches gewidmet.
Schöne Interpretationen, sehr kreativ, mit vielen Tipps und Tricks zu den Rezepten. Zum Thema Huhn bietet das Buch umfassende Ideen, von klassisch bis modern, allesamt gut nachkochbar. Wer also ein Hühnerfan ist dem sei das Buch ans Herz gelegt... sehr empfehlenswert wegen der vielen Huhnrezepte!

Perlhuhn im Römertopf

Zutaten:
1 St Perlhuhn küchenfertig
60 g Butter flüssig
1 St Unbehandelte Zitrone
1 St Unbehandelte Orange
etwas Grobes Meersalz
etwas Pfeffer
1 St Rosmarinzweig
2 St Knoblauchzehen geschält
2 St Große Zwiebeln
2 St Dünne Karotten
1 Stg Staudensellerie
1 1/2 EL Olivenöl
40 cl Marsala
70 cl Weißwein
2 St Lorbeerblätter
5 St Knoblauchzehen geschält
1 TL Senfkörner
1/2 TL Korianderkörner
10 g Schwarze Trüffel
1 EL Walnussöl
1 St Butterflocke
3 St Getrocknete Feigen
etwas Pfeffer.
 

Zubereitung

Den Römertopf zehn Minuten in Wasser legen. Das Perlhuhn innen und außen waschen und trockentupfen. Die Zitrone und die Orange heiß waschen, abtrocknen und vierteln. Mit Meersalz, Pfeffer, Rosmarin und Knoblauchzehen mischen und das Perlhuhn damit füllen.
Die Zwiebeln schälen und in zehn bis 15 mm große Blätter schneiden. Die Karotten schälen und schräg in Scheiben schneiden. Den Staudensellerie putzen, waschen und ebenfalls schräg in Scheiben schneiden. Alle Gemüsesorten in einer Pfanne im Olivenöl glasig anschwitzen, mit dem Marsala und dem Weißwein ablöschen. Das Gemüse samt Flüssigkeit in den Römertopf füllen und das Perlhuhn darauf setzen. Mit Deckel im Ofen schieben, die Backofentemperatur auf 180°C einschalten und das Perlhuhn auf der mittleren Schiene eine Stunde garen.
Den Deckel abnehmen, Lorbeerblätter, Knoblauch, Senf- und Korianderkörner hinzufügen. Das Perlhuhn mit der flüssigen Butter bestreichen und weitere 45 Minuten ohne Deckel fertig garen, dabei mehrmals mit Butter bestreichen. Zum Fertigstellen den Trüffel unter fließendem kaltem Wasser abbürsten und in dünne Scheiben hobeln. In einer Pfanne im Walnussöl bei sehr milder Hitze kurz anschwitzen und die Butterflocke dazugeben. Die Feigen klein schneiden und mit den Trüffelscheiben zum Schmorgemüse geben, Pfeffer grob darüber mahlen. Keulen und Brüste des Perlhuhns auslösen, mit dem Schmorgemüse und der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Biohuhn nach Großmutters Art

Zutaten:
1 Bio Wildhuhn ca. 1,5 kg
2 TL Bergkernsalz aus dem Salzburger Land
1/2 TL weißer Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL gemahlener Kümmel
4 Salbeiblätter
150 g Mangalitza Schopf
30 g Bio Rohmilchbutter Süssrahm
500 g kleine Kartoffeln
8 mittelgroße Zwiebel
1 Tasse Hühnerbrühe
1 Bund glatte Petersilie

 

Zubereitung

Backofen auf 220 °C vorheizen. 
Huhn innen und außen waschen und trocken tupfen. Kartoffeln waschen, schälen und halbieren, Zwiebel schälen und halbieren. Speck in kleine Würfel schneiden, Petersilie waschen und fein hacken. Pfeffer, Salz und Kümmel vermischen und das Huhn innen und außen damit einreiben. Schenkel und Flügel an den Körper binden, dabei je 2 Salbeiblätter in die Schenkelbeugen legen. In der Pfanne den Speck in Butter glasig braten. Das Huhn in einen Bräter legen und den Speck darüber gießen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei ca. 170 Grad braten. Kartoffel und Zwiebel um das Huhn herum in den Bräter geben mit etwas Brühe übergießen und mit Folie abdecken. Alle 20 Minuten Brühe nachpinseln. Falls die Kartoffel zu viel Flüssigkeit aufgenommen haben, etwas Wasser nachgießen. Vor dem Ende der Garzeit das Huhn 10 min auf höchster Stufe überbraten. Anschließend das Huhn aus dem Rohr geben und einige Minuten rasten lassen. So kann der Bratensaft noch einmal richtig einziehen, die Haut bleibt knusprig und das Fleisch besonders saftig. P.S. Etwas Nussöl am Ende des Bratens verleiht dem Ganzen einen ungewöhnlichen Flavour.
Huhn aus dem Bräter heben und tranchieren, mit Petersilie bestreute Kartoffeln und Zwiebeln auf Tellern anrichten und mit den Hühnerstücken servieren.

Bio Wildhuhn nach Großmutters Art

Bauernhuhn Filet gefüllt mit Ziegenfrischkäse

Zutaten:
2 Bauernhuhn Filetstücke ca. 0,4 kg
2 TL Bergkernsalz
1/2 TL Pfeffer, frisch gemahlen
30 g bester Ziegenfrischkäse
30 g Bio Rohmilchbutter Süssrahm
1 Bund glatte Petersilie

Zubereitung:
Filetstücke waschen und trocken tupfen. Taschen in die Filetstücke schneiden und mit Ziegenfrischkäse füllen. Das Huhn in einen Bräter legen etwas Speck darüber gießen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei ca. 170 Grad braten. Nach dem Garbraten das Filet einige Minuten rasten lassen. So kann der Bratensaft noch einmal richtig einziehen, das Fleisch bleibt besonders saftig. P.S. Etwas Nussöl am Ende des Bratens verleiht dem Ganzen einen ungewöhnlichen Flavour.
Hühnerfilets aus dem Bräter heben, mit Petersilie bestreuen und mit Nudeln oder Kartoffeln auf Tellern anrichten.

Hühnerfilet mit Ziegenkäse gefüllt

Martinigans traditionell zubereitet

Zutaten:
Freilaufgans
0,5 kg geschmackvolle Äpfel
200 g Rosinen
Salz und Pfeffer
Paprika, Majoran,
Thymian, Rosmarin
0,25 l Rotwein
Saft einer Orange
Sträußerl frisches Rosmarin

Zubereitung

Rosinen in Wasser einweichen und abtropfen lassen. Die Äpfel schälen, blättrig schneiden. Die Rosinen mit den Apfelscheiben gut vermischen. Die Freilaufgans mit Gewürzen und Salz innen und außen gut einreiben. Mit den eingeweichten Rosinen und Apfelblättern füllen und dressieren. Das Rohr vorheizen die Gans mit der Brustseite nach unten in die Bratpfanne legen und Rindsuppe dazugeben. Die Gans je kg ca. eine Stunde bei häufigen begießen braten und mehrmals wenden. Eine halbe Stunde vor dem Garwerden mit Rotwein übergießen. Die letzten 10 min bei hoher Oberhitze knusprig braten.

Die fertige Freilaufgans aus dem Rohr nehmen und etwas rasten lassen. Je nach Eigengeschmack Fett vom Bratensaft abschöpfen. Den Bratensaft mit Orangensaft verrühren und einreduzieren. Das Gansl portionieren und ab besten mit Knödel servieren.

Gänse aus Weidehaltung sollten relativ lange im Ofen garen, um weich zu werden.
Ein Tipp ist die sog. Niedertemperatur-Garmethode. Mann schiebt die zubereitete Gans in den Ofen bei der größten Hitze, die der Ofen hergibt, so dass sie innerhalb von 20-25 Minuten braun wird. Dann muss der Thermostat auf 80 Grad herunter gedreht werden. Der Braten kann dann je nach Größe sechs bis acht Stunden garen. Das hat den Vorteil, dass bei 80 Grad nichts verbrennen kann. Das Fleisch bleibt sehr saftig, auch weil nicht so viel Wasser verdampft, und der Eigengeschmack kommt dabei sehr gut zur Geltung.

Martinigansl

Weihnachtspute mit Serviettenknödel und Kürbisgemüse 

Zubereitungszeit 5 Stunden
Zutaten für 6 bis 8 Personen.
Minipute - Weihnachtspute ca. 5 kg
Zutaten für die Füllung:
0,8 kg Knödelbrot oder frisches geschnittenes Weißbrot ohne Rinde
125 ml Milch
100 g Rohmilchbutter
5 warme Eigelb
fein gehackte kleine Zwiebel
100 g in kleine Würfel geschnittener Mangalitza Speck
100 g vorgegarte Maroni
5 Eiweiß
Bergkernsalz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL getrockneter Thymian
Muskatnuss
4 EL Rosinen oder Cranberries
3 EL gehackte Petersilie
Zum Bestreichen der Weihnachtspute
150 g Rohmilchbutter
1 TL Bergkernsalz
etwas Chilipulver je nach Schärfegrad
1 TL Paprikapulver
125 ml Rindsuppe zum Aufgießen

Die Pute aus der Kühlung nehmen und mit der Zubereitung der Füllung beginnen. Das Knödelbrot oder Weißbrotwürfel in einer Schüssel mit Milch aufweichen. Leicht und locker durchmengen und 10 min. ziehen lassen. Eigelb und Rohmilchbutter zu einer hellen dickcremigen Konsistenz schaumig rühren. 2 Esslöffel Rohmilchbutter zerlassen und den fein gehackten Zwiebel, die fertigen Maroni und die Mangalitza Speckwürfel bei geringer Hitze 2 - 3 Minuten anbraten. Die Knödelbrotmasse und die Eigelb Mischung miteinander vermengen. Die Zwiebelmasse dazugeben und mit einem Kochlöffel locker vermengen.
TIPP: Damit die Füllung flaumig wird. Eiweiß mit einer Brise Salz zu steifem Schnee schlagen und schön vorsichtig der Füllung beimengen.
Die Füllung mit Bergkernsalz, frischem Pfeffer, Chili, Thymian, Muskatnuss, Rosinen und gehackter Petersilie abschmecken.
Das Backrohr mit 160 Grad vorheizen.
Die Weihnachtspute innen gut mit Bergkernsalz einreiben und mit der halben Fülle nicht zu stark füllen. Wenn Sie zu fest füllen fällt der Eischnee zusammen. Die restliche Fülle für die Serviettenfülle zur Seite stellen. Die Weihnachtspute mit der Brust nach oben in ein Backblech legen. Die Keulen oben zusammenbinden. Rohmilchbutter verflüssigen und mit Salz, Paprika und Chili vorbereiten. Die Weihnachtspute gründlich mit der flüssigen Rohmilchbuttermischung einstreichen.
Lassen Sie der Weihnachtpute Zeit. Die Weihnachtspute in das vorgeheizte Rohr schieben und bei 160 Grad 45 min pro kg braten. Während des Bratens immer wieder mit Butter einstreichen. Nach ca. 30 min einmal mit Rindsuppe aufgießen.
TIPP: Die Weihnachtspute mit Alu abdecken, damit bleibt das Fleisch saftiger.
Die Weihnachtspute ist fertig, wenn die Kerntemperatur in der Füllung 77 - 79 Grad errreicht hat oder beim Anstechen der Keule klarer Saft austritt.
TIPP: Die fertige Weihnachtspute im ausgeschaltenen Rohr 20 Minuten mit Aluolie abgedeckt ruhen lassen. Vorher den Bratensaft enfernen abschmecken und reduzieren.
Mit einem scharfen Messer zuerst die Flügerl und dann die Keulen abtrennen und teilen. Das Filet oder die Putenbrust entlang des Brustbeins ablösen und in Scheiben schneiden. Die Füllung herausnehmen und in Scheiben schneiden. Den Bratensaft noch einmal abschmecken und mit Füllung und Gemüse auf einem heißen Teller servieren.

So schön knusprig braun soll die Weihnachtspute nach ca. 4 Stunden sein. Einen Teil der Füllung als Serviettenfüllung die letzte halbe Stunde zur Weihnachtspute legen. Dadurch erhalten Sie eine wunderbar lockere flaumige Beilage.

Minipute

Herrlich saftiges Putenfleisch, irre Optik und eine gesunde Geflügelspezialität. In verschiedenen Bereichen hat die Weihnachtspute jeweils andere Fleischaromen. Sie sollten also Fleisch aus mehreren Bereiche der Weihnachtpute am Teller haben. Es schmeckt auch so wie es aussieht, einfach herrlich.

Weihnachtspute

Kürbisgemüse als Zuspeise zur Weihnachtspute.
Kürbis in Würfel schneiden, Schalotten, Knoblauch und Ingwer in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Butterschmalz in einer tiefen Pfanne heiß werden lassen und die Schalotten-, Knoblauch- und Ingwerwürfelchen kurz anschwitzen. Kürbiswürfel dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Limettensaft angießen, einen Teelöffel Zucker untermischen und das Gemüse 10-15 Minuten bei geschlossener Pfanne leicht köcheln lassen. Die Kürbiswürfel sind dann gar, aber noch bissfest. Mit Zucker, Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Petersilie unterheben und servieren.

Serviettenfüllung - Eiweiß zu steifen Schnee schlagen und vorsichtig in die Füllung einbringen. Damit wird die Füllung schön flaumig. Alufolie mit zerlassener Rohmilchbutter schön dick bestreichen. Die halbe Füllung zu einem Serviettenknödel formen, in die Alufolie einwickeln. Den Serviettenfüllung eine halbe Stunde vor dem Ende der Bratzeit beilegen und mitbraten.

       

Wir empfehlen dazu:

Wiener Schnitzel vom Bio Kalbfleisch

Wiener Schnitzel vom Bio Kalb

Die Panade soll locker aufgehen und goldgelb
leuchten. Ein Klassiker der Wiener Küche am
Besten mit gutem Kalbfleisch. Gebacken mit
unserem wunderbaren Bio Butterschmalz.
» Rezept Oma`s Wiener Schnitzel

» Kalbsschnitzel Bio

» Bio Rohmilchbutter 

» Bio Butterschmalz 

» Natursalz

 

         
Bisonsteak

 

Bison Steak

Aus dem Filet dem edelsten Stück vom Bison.
Schön zart, rosa, enorm saftig und ohne viel
Beiwerk. Den Eigengeschmack sollte man nicht
durch übermäßiges Würzen zerstören. Etwas Salz
und Pfeffer reichen in der Regel völlig aus.

 

» Bison Steak

» Bio Rohmilchbutter 

» Bio Butterschmalz 

» Natursalz

         
Weißes Scherzel  

Weißes Scherzel 

Das Weiße Scherzel vom Pustertaler Sprinzen
ein Schmorbraten mit Gemüse und Rösti.
Braucht etwas 2 Stunden Gesamtzeit dafür
wird man mit Wohlgeschmack belohnt.

  » Weißes Scherzel
         
Siedfleisch  

Siedfleisch 

Gekochtes Rindfleisch, das ganze Haus duftet
und alle freuen sich auf das Essen. Leider etwas
aus der Mode gekommen weil es Zeit braucht.
Aber es bietet einen hervorragenden Geschmack.

  » Siedfleisch
         
Rinfleischsalat  

Rindfleischsalat mit Boritsch 

Wenn beim gekochten Rindfleisch etwas übrig
bleibt ist das traumhaft gut geeignet für einen
guten Rindfleischsalat. Kreativ mit Boritschblüten
aus dem Garten dekoriert. » Rindfleischsalat

 

» Siedefleisch vom Jungrind

» Natursalz

» Balsamico Himbeer Essig

» Kürbiskernöl

 

Kalbsgulasch nach Wiener Art

Wiener Gulasch

Zutaten für 6 Portionen
ca. 1000 g Gulaschfleisch, 3 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 0,4 Liter Kalbsfond, 5 ½ EL Butterschmalz, 1 EL Paprikapulver, ½ TL Bergkernsalz 2 - 3 kleine Kartoffel, 250 g Tomatemark, ½ TL Thymian, etwas Kümmel, Paprikapulver scharf oder Chili zum abschmecken, 5 EL saure Sahne, 1 TL Mehl, 1 TL Apfel Balsamico Essig,
Zubereitung
Die Würfel sind von uns ca. 4 x 4 cm geschnitten, die Würfel waschen und abtrocknen. Braten Sie die Würfel kurz und möglichst heiss im Butterschmalz an. Zwiebel und mit Knoblauchzehen goldgelb andünsten mit etwas Kalbsfond auffüllen. Das Paprikapulver und das Salz über das Fleisch streuen und etwa 1/3 des heißen Kalbsfond dazugießen. Das Gulasch zugedeckt bei milder Hitze 60 Minuten schmoren. Während der Garzeit immer wieder Brühe zugeben, bis sie verbraucht ist.
Die Kartoffeln und Tomaten schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden; beides mit dem Thymian, dem Kümmel und dem Paprikapulver in den letzten 20 Garminuten zum Fleisch geben und mitschmoren lassen. Wenn das Fleisch weich ist, den Deckel abnehmen und das Gulasch so lange weiterkochen lassen, bis die Sauce sämig ist. Die saure Sahne mit dem Mehl verrühren und die Sauce damit binden jetzt noch mit dem Essig abschmecken und fertig. Das Gulasch auf den Tellern anrichten und etwas Crème fraîche darauf geben.
Beilagen: Semmelknödel, Grießnockerl oder breite Nudeln und Kopfsalat oder Feldsalat. Ich mag dazu aber auch sehr gerne ein einfaches gutes Handsemmerl.

Das ist ein Wiener Kalbsgulasch vom Feinsten.


Steak vom Wasserbüffel

Steak vom Wassrbüffel

Filetsteak - Lungenbraten - Tenderloin: Große dicke Scheiben nennt man auch Chateaubriand. Das klassische Steak zum Kurzbraten. Beide Seiten schön anbraten und rasten lassen. Steaks nicht zu heiß und nicht zu lange braten. Das Steak zwischendurch zum Temperaturausgleich ruhen lassen. Vorsicht mit den Gewürzen: Der gute Fleischgeschmack des Wasserbüffels ist das Geheimnis des guten Steaks.

Die richtige Zubereitung macht es aus

Das Steak zuerst Zimmertemperatur aufnehmen lassen. Nicht mit Salz würzen das zieht dem Steak bei Hitzeeinwirkung den Fleischsaft heraus und macht es trocken. Erst zum Schluß salzen. Würzen nach eigenem Geschmack. Pfeffer gehört jedenfalls dazu. Wenn Sie einen Thymian oder Rosmarinzweig sowie einige Salbeiblätter unter dem Steak mitbraten lassen erhalten Sie eine Mediterane Note. Vorsichtig mit den Gewürzen umgehen, das Fleischaroma des Wasserbüffels wird sonst überdeckt. Mit Butterschmalz oder Mangalitzaschmalz anbraten. Die Steaks kurz auf beiden Seiten anbraten, nur so lange bis die Oberfläche schön goldbraun ist und keine Minute länger. Aus der Pfanne nehmen und an einem warmen Platz ruhen und reifen lassen.
Die Kräuter aus der Pfanne nehmen, Röststoffe und Fett mit etwas Brühe aufgießen und langsam aufkochen. Etwas Salz und einen Schuß Rotwein dazugeben und fertig ist eine wohlschmeckende Sauce. Geben Sie jetzt das Steak nochmals in die Pfanne und braten Sie bei mittlerer Hitze fertig. Bei ca. 50 Grad Kerntemperatur ist das Steak innen schön rosa.

Lamm Osso Bucco.

Traditionelles Osso Bucco "alla milanese" wird mit unserem Lamm Osso Bucco zum kulinarischen Leckerbissen. Für Genießer habe ich ein Osso Bucco Rezpet, Osso Bucco ist kein Schnellgericht, nehmen Sie sich Zeit und zelebieren Sie diese Spezialität mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden.

Lamm Osso Bucco Rezept

Die Zutaten für ein traumhaftes Lamm Osso Bucco - für 4 Personen
2 Bio Karotten, 1 Zwiebel, 4 Weingarten Knoblauchzehen, 4 Zweigerl Rosmarin, Lamm Osso Bucco Scheiben - 250g pro Person, Steinsalz Bergkern, Pfeffer, 2 EL Mehl, 2 EL Olivenöl, 1 EL Rohmilchbutter, 1 EL Tomatenmark, 150 ml Rotwein, 1/4 l Lammfond, 2 Schalenstücke einer Bio-Zitrone , 200 g Paradeiser.

Zubereitung: Die Karotten, die Zwiebel schälen in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch andrücken. Die Lamm Osso Bucco Scheiben kurz kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Fettränder mit einem scharfen Messer mehrmals leicht einschneiden. Die Scheiben salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben.
Öl und Rohmilchbutter in einem Schmortopf erhitzen. Die Lammscheiben portionsweise darin bei starker Hitze auf jeder Seite 1-2 Min. anbraten, herausnehmen. Karotten, Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark im Schmortopf anbraten, mit Wein ablöschen und kurz einkochen lassen.
Dann Fond angießen, Rosmarin und Zitronenschale untermischen. Das Fleisch wieder in den Topf geben und bei kleiner Hitze abgedeckt 2 Std. sanft schmoren.
Die Paradeiser waschen, halbieren und neben das Fleisch in den Topf legen. Das Lamm-Ossobuco in ca. 30 Min. fertig schmoren, dabei gegen Garzeitende den Deckel abnehmen. Zum Schluss die Rosmarinzweige und die Zitronenschale entfernen, das Ossobuco mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

       

Wir empfehlen dazu:

Rehkeule

Rehkeule in Rotwein 

Relativ einfach zum Nachkochen, braucht etwa
2 bis 2,5 Stunden Gesamtzeit. Als Besonderheit
wäre da noch die Rehkeule vom Maibock,
das ist dann die absolute Spitze.
» Rezept Fini`s Rehkeule in Rotwein

» Rehkeule ausgelöst

» Bio Rohmilchbutter 

» Mangalitza Lardo 

» Chilipaste

         
Rehrücken

 

Lardierte Reh Medaillon

Der Rücken ist das edelste Stück: Er bleibt
schön zart, rosa und sehr saftig. Medaillons
schneiden und mit Mangalitza Rückenspeck
nach Lardo Art umwickeln, schmeckt
fantastisch und zergeht auf der Zunge.

 

» Rehrücken

» Mangalitza Lardo 

         
Rehschulter Rollbraten  

Rehschulter Rollbraten

Der Rehschulter Rollbraten ist küchenfertig
aufbereitet und leicht gewürzt, braucht etwa
2 bis 2,5 Stunden Gesamtzeit. In wunderbar
reduzierter Wildsauce mit Linsen, Blaukraut 
und Semmelknödel. Wunnnnderbar.

 

» Rehschulter Rollbraten

» Bio Rohmilchbutter 

» Mangalitza Lardo 

» Chilipaste

» Natursalz

 

Fisch als hohe Kochschule

Wir haben bei Fisch immer an die einfache Form der Zubereitung gedacht. Mit dem neuen Kochbuch ist es jetzt vollkommen anders. Fisch wird bei uns jetzt zelebriert. Es gibt herrliche Zubereitungsvarianten der hohen Kochschule die trotzdem einfach und relativ schnell zubereitet werden können.
Mal ehrlich haben Sie schon an solche Zubereitungen gedacht:
Gabelbissen mit geräucherten Eismeersaibling ...... für jedes Fest ein echter Hingucker und sooooo gut.
Forellencarpaccio mit Rhabarberterrine
Palatschinken gefüllt mit Hecht und Krebsfarce
Selbstgemachte Rainanken-Rollmops ..... auch ein köstliches Mitbringsel als Geschenk.
Forellentatar mit Reiberdatschi
Ungarische Fischsuppe
und so geht es weiter, damit wird der Fisch von Snack wieder zum Gourmet Gericht zurückgeführt.
Fisch Kochbuch F(r)isch auf den Tisch

 

     

 

Wir empfehlen dazu:

Karpfenfilet parniert

Karpfenfilet parniert

Wunderbar herrlich saftig muss es sein das
parnierte Karpfenfilet. Eine besondere Spezialität
zum panierten Karpfen ist Kartoffelsalat mit
Kürbiskernöl.
» Rezept Fini`s parnierter Karpfen

» Bio Karpfenfilet

» Bio Butterschmalz 

» Bio Rohmilchbutter 

» Natursalz

         
 

 

Frischer Zander gebraten

Der Zander ist in Österreich als regionale
Fisch Delikatesse sehr geschätzt. Schön 
saftig muss er gegart werden.

» Frische Zander Filet

 

 

» Frische Zander Filet

» Bio Butterschmalz 

» Bio Rohmilchbutter 

» Natursalz

 

         
Saiblingsfilet in der Pfanne  

Saiblingsfilet in der Pfanne

Saiblingsfilet in der Pfanne mit Ofengemüse
und Petersilie Kartoffel. Der Eigengschmack
des Saibling bleibt natur in der Pfanne erhalten.

» Rezept, Saiblingsfilet natur

 

» Frische Saiblingsfilet

» Bio Butterschmalz 

» Bio Rohmilchbutter 

» Natursalz

 


Österreichische Spezialitäten jetzt einfach online kaufen

Sehr gewissenhaft ausgewählte Österreichische Spezialitäten für Feinschmecker, Biofreunde und Ernährungsbewusste ganz einfach online kaufen. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen und erleben Sie mit unseren Österreichischen Spezialitäten die Metamorphose von der rustikalen Brotzeit zur elaboriert handwerklichen Delikatesse. Raritäten vom Mangalitza Schwein, Gourmet Fleisch, Geflügel, Bio Fisch, die Sie nur bei uns bekommen. Wir liefern gut gekühlt direkt zu Ihnen nach Hause. Österreichische Spezialitäten einfach Online bestellen und genießen.

Schätze aus Österreich - Ihr Lebensmittel Online Shop für regionale Feinkost

Unsere Antwort auf die verlorene Ethik und den guten Geschmack. Lebensmittel aus artgerechter guter Tierhaltung von unseren Bauern mit großzügiger Weidefläche, viel Sonne und guten Trinkwasser. Hergestellt mit über Generationen überlieferten Wissen in kleinen feinen, handwerklichen Betrieben. Als Alternative zu den industriellen Lebensmitteln sollen unsere Schätze aus Österreich ein Garant für ein gutes und kraftvolles Leben sein.

Lieferanten von Schätze aus Österreich

 

Unsere beliebtesten Bereiche

Mangalitza, Gourmetfleisch, Biofisch, Geflügel, Rohmilchbutter, Rohmilchkäse


Josefine Lemmerer

 

" Ich finde die Besten Lebensmittel für Sie "

Josefine Lemmerer

Gerne berate ich Sie telefonisch +43 6214 7243

Schätze aus Österreich
Eichenweg 26
5302 Henndorf
Österreich
Tel.: +43 6214 7243
Fax.: +43 6214 72432
E-Mail: 
J.lemmerer@schaetzeausoesterreich.at

Newsletter abonnieren    

 

Günstiger Versand Österreich und Deutschland ab € 3,80         Kein Kleinmengenzuschlag          Kein Mindestbestellwert          ab € 150,00 Versandkostenfrei 

Bestellmöglichkeiten

Bezahlung

Versand

Online Bestellung im Shop System

Bestellung mit Fax          +43 6214 72432

Bestellung mit Email

Bestellung per Telefon    +43 6214 7243 

SICHER BEZAHLEN MIT SSL Verschlüsselung

Kreditkarte Mastercard, Sofortüberweisung, Paypal, Vorauskasse, Überweisung

Bezahlung bei Schätze aus Österreich

Standardversand, Expressversand, Kühlversand.

Mehr als 10 Jahre Erfahrung im Lebensmittel Kühl Versand. 

Schätze aus Österreich, der Frischeversand für traditionelle und gesunde Lebensmittel aus Österreich.

Seit 2005 beliefern wir unsere zufriedenen Kunden in Österreich und Deutschland mit ausgewählten hervorragenden Lebensmitteln.
Lebensmittel aus besonders guter Tierhaltung mit viel Weidefläche, gesundem Futter, viel Sonne und glasklarem Trinkwasser. Lebensmittel von Handwerkern, hergestellt mit über Generationen überlieferten Wissen in kleinen ganz feinen handwerklichen Betrieben.

Weitere Online Angebote von Schätze aus Österreich

SchätzeausÖsterreich.de - Magazin - Feinkostgeschenke.at - Golfpräsente.at - Pralinenshop.at - IhrLogo.at 

© 2005-2017 Schätze aus Österreich     Impressum     AGB     Kontakt     Produktindex